Wellpappe: Wer hat’s erfunden?

Wellpappe: Wer hat’s erfunden?

25. Mai 2016 – Albert L. Jones gilt als der Erfinder der Wellpappe. 1871 soll der New Yorker durch die Herstellung von Halskrausen und Rüschen auf einer Plisiermaschine auf die Idee gekommen sein, anstatt textiler Werkstoffe Papier durch gefräste Walzen zu schicken und damit ein elastisches Packmaterial herzustellen. Im Dezember 1871 wurde ihm dafür das Patent erteilt. 1874 gelang dem Amerikaner Oliver Long eine wesentliche Verbesserung: Er verklebte die gewellte Papierbahn mit einem glatten Papier und schuf so die einseitige Wellpappe. Im weiteren Verlauf konzentrierten sich amerikanische Hersteller vor allem auf die Entwicklung neuer Maschinen. 1882 erhielt Robert H. Thompson (USA) das Patent für die doppelseitige Wellpappe. Seine Firma, die Thompson und Norris Gesellschaft, entwickelte auch die erste mechanisch betriebene einseitige Wellpappenanlage und stattete die ersten drei Wellpappe-Erzeuger in Europa damit aus. Mehr Infos hier Bildschirmfoto 2016-05-24 um 14.50.13