Lade-Infrastruktur für E-Mobilität wächst weiter

Lade-Infrastruktur für E-Mobilität wächst weiter

1. Juni 2016 – In Velden in Kärnten hat die Kelag kürzlich einen ‘Lade-Hub für Elektromobilität’ in Betrieb genommen. An dieser E-Ladestation können acht Elektroautos gleichzeitig geladen werden. Die Kelag betreibt bereit heute mit über 150 Ladepunkten eines der modernsten Ladenetze in Österreich. „Wir sind der festen Überzeugung, dass Elektromobilität die Zukunft gehört“, sagt Stefan Forst, E-Mobility-Experte und Vorstandsmitglied des Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ). Der BEÖ und seine elf Mitgliedsunternehmen setzt sich für eine flächendeckende anbieterübergreifende Ladeinfrastruktur in Österreich ein. „Bis 2017 werden in Österreich 4.000 öffentliche Ladestationen bereit stehen”, so Jürgen Halasz, Vorstand des BEÖ. „Damit leisten wir auch einen wichtigen Beitrag für eine klimafreundliche Mobilität in diesem Land.“ BEOE_Kelag1
In Velden in Kärnten hat die Kelag kürzlich einen Lade-Hub für Elektromobilität in Betrieb genommen. An dieser E-Ladestation können acht Elektroautos gleichzeitig geladen werden.
StatementHalasz Bildschirmfoto 2016-05-02 um 14.13.07
„Elektromobilität gehört die Zukunft gehört“, sagt Stefan Forst, E-Mobility-Experte der Kelag und Vorstandsmitglied des BEÖ