Elektromobilität. BEÖ: Wir machen Österreich e-mobil!

Elektromobilität. BEÖ: Wir machen Österreich e-mobil!

10. August 2016 – Eineinhalb Jahre nach Gründung des Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) kommt E-Mobilität so richtig in Fahrt. Die Neuzulassungen für elektrisch betriebene Fahrzeuge haben sich bis Juli 2016 gegenüber dem Vorjahr mit 2.232 mehr als verdoppelt, die Zahl der E-Ladestationen ist auf rund 2.300 gestiegen – und soll bis 2017 auf 4.000 anwachsen. Auch die im Jänner 2016 in Kraft getretene Steuerreform zeigt bereits Wirkung. Der BEÖ setzt sich für ein flächendeckendes, einfaches und offenes Laden aus erneuerbarer Energie in ganz Österreich ein. BEÖ-Vorstand Jürgen Halasz dazu: „Wir wissen, dass in Ländern mit hohen Anreizsystemen, wie etwa Norwegen, sowohl die Akzeptanz für E-Mobilität in der Bevölkerung anstieg als auch die Marktdynamik in Richtung Ökologisierung zunahm.“

“Der BEÖ vertritt die Interessen von elf Energieversorgungsunternehmen in Österreich und setzt sich für eine flächendeckende, offene und interoperable Versorgung mit Elektromobilität aus Erneuerbarer Energie in Österreich ein”,
DI Jürgen Halasz, Vorstand des BEÖ.

Österreich wird elektromobil

Die Mitglieder des BEÖ sind: Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH, Energie Burgenland Green Power GmbH, Energie Graz GmbH & Co KG, Energie Steiermark Mobilitäts GmbH, EVN AG, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB), KELAG-Kärntner Elektrizitäts-AG, LINZ AG, Salzburg AG, Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), Wien Energie GmbH. www.beoe.at Fotos: © Daimler, Kelag, VKW/Vlotte

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 16.25.25

Bildschirmfoto 2017-02-06 um 18.06.07