Accenture Studie. Frauentag: Schneller zur Gleichstellung

Accenture Studie. Frauentag: Schneller zur Gleichstellung

8. März 2017 – Frauen, die in westlichen Industriestaaten wie Österreich im Jahr 2020 ihren Hochschulabschluss machen, könnten die ersten sein, die in ihrer beruflichen Laufbahn genauso viel verdienen wie Männer. Nach Berechnungen von Accenture könnte der sogenannte ‘Gender Pay Gap’ in weniger als drei Jahrzehnten geschlossen werden. Voraussetzung ist, dass Frauen drei spezifische Karriere-Katalysatoren nutzen und Unternehmen, Regierungen und Universitäten diese Entwicklung tatkräftig unterstützen.

“Wir brauchen die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann im Beruf. Die Lohngleichheit ist ein wirtschaftliches und wettbewerbliches Muss,“ sagt Michael Zettel, Country Managing Director von Accenture Österreich


Accenture_IWD_2017

Lohnlücke schneller schließen

Laut der Accenture Studie “Getting to Equal 2017″ könnte sich die Lohnlücke in Industrieländern bereits im Jahr 2044 schließen, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt würden. Das klingt nach einer langen Zeit, tatsächlich aber würde die Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen auf diese Weise 36 Jahre früher erreicht als unter den derzeit herrschenden Bedingungen. Der Effekt wäre in den Schwellenländern sogar noch deutlich größer: Lohngleichheit könnte hier 100 Jahre früher eintreten als bisher – statt im Jahr 2168, bereits in 2066.

Quelle: Accenture Österreich/APA-OTS Hier geht’s zu Presseinformation