Tasting Esterhazy: Skultpturen im Schloss Esterházy

Tasting Esterhazy: Skultpturen im Schloss Esterházy

15. März 2017 – Das Haus Esterhazy hat mit seinen Bauten, Gärten und Betrieben über Jahrhunderte die Landschaft um Eisenstadt und den Neusiedler See mitgeformt, ihr mit Wegen und Sichtverbindungen eine starke Prägung und Festigkeit verliehen. Bei strahlendem Sonnenschein lud das Schloss Esterházy vergangenen Sonntag zur großen Saisoneröffnung ein. Auf dem Programm stand u.a. ein exklusiver Rundgang durch die Ausstellung „Haydn explosiv. Musik aus revolutionären Zeiten“. Abschließend eröffnete Kurator Vitus Weh die zeitgenössischen Kunstinstallationen in der Feststiege des Schlosses. Die im Rahmen von NOW – Esterhazy Contemporary angebrachten Skulpturen „Tasting Esterhazy“ von Anne Speier und die Girlande „o.T.“ von Manuel Gorkiewicz können noch bis Ende Oktober besichtigt werden.



Girlanden  Manuel Gorkiewicz

Girlande o.T.

Die ersten unter der kuratorischen Leitung von Vitus Weh realisierten Kunstprojekte thematisieren das zentrale Schlossquartier. Die im Rahmen von NOW – Esterhazy Contemporary angebrachten Skulpturen „Tasting Esterhazy“ von Anne Speier und die Girlande „o.T.“ von Manuel Gorkiewicz können noch bis Ende Oktober im Schloss Esterhazy besichtigt werden. Mit NOW – Esterhazy Contemporary soll dieser Ansatz zeitgenössisch fortgesetzt werden. Ziel ist es, mit künstlerischen Interventionen alte Bezugsachsen wieder zu reaktivieren und spezifische Orte zu akzentuieren. Künstlerische Entwürfe, die sich nicht umsetzen lassen, werden als „Ideale Prospekte“ Grundstock einer neuartigen Sammlung. Fotos: © Josef Siffert

Mehr Informationen zu NOW – Esterhazy Contemporary hier

STastng Esterhazy © Anne Speier