Anja Bihlmaier: Die Frau am Pult in Verdis Rigoletto

Anja Bihlmaier: Die Frau am Pult in Verdis Rigoletto

22. Mai 2017 – Anja Bihlmaier ist der neue Shootingstar der deutschen Opernszene. Am 12. Juli 2017 feiert Bihlmaier bei Verdis „Rigoletto“ im Steinbruch St. Margarethen ihr Österreichdebüt. Die Dirigentin der Oper im Steinbruch 2017, Anja Bihlmaier, im Gespräch mit Johanna Hendler über die Einzigartigkeit des Steinbruchs: Quelle: Opernpost 2017/01.

Wie ist Ihr Bezug zur österreichischen Kulturlandschaft?

Anja Bihlmaier: Es ist für mich wunderbar, in dieser Landschaft musizieren zu durfen, wo Geschichte und Tradition allgegenwärtig und lebendig mit der Gegenwart verknüpft werden. Nach einem Besuch im Steinbruch letztes Jahr besuchte ich den Haydnsaal des Schlosses Esterházy. Dort war gerade eine Aufführung der Kinderoper „Die Schneekönigen“ zu Ende gegangen: Darsteller, Musiker und viele junge Zuschauer wirbelten beglückt durch den Saal und die Gänge des Schlosses. Mir schossen viele Gedanken durch den Kopf: Wie mag es geklungen haben, als Haydn hier mit seinem Orchester musizierte? Was wurde er jetzt sagen, wenn er sähe, wie lebendig sein Erbe gepflegt und weitergetragen wird? Auf den Spuren dieser Vergangenheit zu wandeln, dabei die Geschichte in sich aufzusaugen und die Gegenwart gestalten zu dürfen, das ist für mich eine besonders faszinierende Aufgabe. Fotos: © Andreas Tischler (Steinbruch), Anja Bihlmaier © Neda Navaee

OperimSteinbruch_Tischler

OperimSteinbruch_Poster



Tickets für Rigoletto im Steinbruch St. Margarethen bekommen Sie hier. Premiere 12. Juli 2017 | Laufzeit bis 19. August 2017