Arval For Me: Firmen-Autos für alle zum Leasen

Arval For Me: Firmen-Autos für alle zum Leasen

16. Februar 2018 – Arval geht neue Wege. Der Flottenmanager bietet jetzt Firmen die Möglichkeit an, Leasing-Autos auch Mitarbeitern anzubieten, die keinen Anspruch auf einen solchen haben. In Österreich ist der Marktstart noch für heuer geplant.

AUto_Key_Arval
Bisher konnten vom professionellen Management eines Fuhrparks nur Firmen profitieren. Das ändert sich nun mit dem neuen Angebot des Fuhrparkmanagers Arval, der den Leasing-Markt in Europa damit kräftig durcheinanderwirbeln könnte. Die Franzosen wollen damit in Europa in nur wenigen Jahren eine Million Neukunden gewinnen. Schon heute verfügt das Unternehmen, das in 29 Ländern tätig ist, über eine Flotte von einer Million Autos.

Arval_Logowand

Full-Service-Leasing Das Spezialgebiet von Arval ist Full-Service-Leasing. Das bedeutet: Es wird keine Anzahlung für ein Auto getätigt und auch das Restwertrisiko entfällt, denn der Eigentümer des Fahrzeugs bleibt Arval selbst. Unternehmen zahlen als Leasingnehmer nur die monatlichen Leasing-Raten, die sämtliche Kosten wie Service, Reparaturen und Schadensregulierung inkludieren.

05A65468-73FE-4C22-8DC8-30733EBB0710 Das Fuhrparkmanagement kümmert sich um das tägliche Flottenmanagement und organisiert Service-Arbeiten wie etwa das Umstecken von Sommer- und Winterreifen oder Reparaturen. Extrakosten müssen keine einkalkuliert werden. Hat der Nutzer einen Unfall, kümmert sich Arval bei seinen Firmenkunden um Reparatur, Ersatzfahrzeug und Abwicklung mit der Versicherung. “Neue digitale Lösungen machen es nun möglich, dieses Angebot auch jenen Mitarbeitern zugänglich zu machen, denen aufgrund ihrer Position im Unternehmen kein Dienstwagen zusteht”, erläutert Arval gegenüber trend.at.

Cevaer_Arval

Arval wächst – auch in Österreich Bei der Pressekonferenz Mitte Februar in Paris präsentierte Arval das Konzernergebnis für 2017. Journalisten aus 15 Ländern nahmen daran teil. Arval-Österreich-Generaldirektor Gwenael Cevaer: „Wir entwickeln uns von einem Full Service-Leasing- zu einem Full Mobility-Anbieter.“ Das Wachstum ist vor allem auf die gesunde Entwicklung der Kernmärkte Frankreich +5%, Spanien +15% und Italien +10% sowie auf ein zweistelliges Wachstum in vielen anderen Ländern zurück zu führen. Dazu zählen Österreich (+10%), Belgien (+12%), Tschechien (+12%), Luxemburg (+22%), Polen (+19%), Russland (+12%), Türkei (+16%) und die Lateinamerikanische Region (+13%).

Arval_PressConference Mehr Informationen über Arval finden Sie hier