E-Mobilität in Österreich: Neuzulassungen steigen

E-Mobilität in Österreich: Neuzulassungen steigen

Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen in Österreich steigt weiter an. Bis Ende August 2019 wurden 6.414 vollelektrische E-Autos neu zugelassen. Das sind um 63 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2018. Aktuell sind 2,7 Prozent aller Neuzulassungen E-PKW. Im vergangenen Jahr 2018 wurden insgesamt 6.757 reine E-Pkw neuzugelassen. Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) veröffentlicht diese Zahlen auf Grundlage der Daten der Statistik Austria.

BEÖ: Wir machen Österreich e-mobil

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt die Interessen von elf Energieversorgungsunternehmen in Österreich und setzt sich für eine flächendeckende, offene und interoperable Versorgung mit Elektromobilität aus Erneuerbarer Energie in Österreich ein. Die Mitglieder sind: Energie AG Vertrieb GmbH, Energie Burgenland Wärme und Service GmbH, Energie Graz GmbH & Co KG, Energie Steiermark Kunden GmbH, EVN AG, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB), KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, LINZ Strom GmbH, Salzburg AG, Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW), Wien Energie GmbH.

(c) 3.500 Ladepunkte © com_unit
(c) 3.500 Ladepunkte © com_unit

Mehr Power für E

Einen wichtigen Meilenstein in Sachen E-Mobilität haben Mitte Mai die elf Partnerunternehmen des BEÖ und SMATRICS  gesetzt: Sie vernetzten ihre E-Ladestationen zu Österreichs größtem und schnellstem Ladenetz. Derzeit stehen damit 3.500 öffentlich zugängliche Ladepunkte zwischen Wien und Bregenz zur Verfügung. Diese Partnerschaft bedeutet für E-Autofahrer/innen, dass sie mit einer Ladekarte jede dieser Ladestationen aktivieren können.

www.beoe.at

(c) com_unit
(c) com_unit
(c) EVN
(c) EVN
(c) VKW VLOTTE
(c) VKW VLOTTE
(c) Kelag
(c) Kelag
(c) SALZBURG AG
(c) SALZBURG AG
(c) Energie Steiermark
(c) Energie Steiermark
{c} Alex Halada / BEÖ
{c} Alex Halada / BEÖ
(c) LINZ AG / Hero Image
(c) LINZ AG / Hero Image