Elektromobilität: Antrieb für eine saubere Zukunft

7. Jänner 2016 – Leise, sauber, umweltfreundlich: Fahrzeuge mit E-Antrieb sollen den Straßenverkehr in eine CO2-neutrale Zukunft bringen. Batteriebetriebene Elektroautos sind seit Jahren auf dem Markt und werden bereits in Serie produziert. Dennoch machen die alternativen Antriebe noch immer einen geringen Anteil auf Österreichs Straßen aus. Das soll sich in den nächsten Jahren ändern. Von Jänner bis November 2015 wurden in Österreich 1408 rein elektrisch betriebene Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 24 Prozent. Laut Umweltbundesamt wird der Bestand an E-Autos bis 2017 auf rund 23.000 anwachsen. Elektromobilität funktioniert in einem branchenübergreifenden Zusammenhang. „Derzeit sind es vor allem innovative Pilotprojekte und Modellregionen von Wien bis Vorarlberg, die Elektromobilität erlebbar machen. Schon bald wird Elektrombilität ein selbstverständlicher Teil unseres Alltags sein“, betont Jürgen Halasz, Vorstand des Bundesverband für Elektromobilität Österreich (BEÖ).

Weiterführende Quellen: ORF.ON v.5.1.2016
Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)

Beoe_HalaszWeb