Esterházy: Bedeutend für Kultur, Natur und Region

Esterházy: Bedeutend für Kultur, Natur und Region

12. Jänner 2016. Der Name Esterhazy steht wie kein anderer für ein großes wirtschaftliches, gesellschaftliches und kulturelles Engagement. Jetzt engagiert Esterhazy Christoph Thoma. Der Vorarlberger war bislang Geschäftsführer des Bregenzer Tourismus & Stadtmarketings, unterstützt ab 1. Juli Esterhazy beim Ausbau und bei der weiteren Stärkung der Standorte Schloss Esterhazy, Burg Forchtenstein, Schloss Lackenbach und Steinbruch St. Margarethen als ganz bedeutende Kultur-und Standortmarken mit internationaler Ausstrahlung. Außerdem wird Thoma die Reihe classic.Esterhazy weiter stärken und ab Herbst 2017 in Eisenstadt die neuen Formate der Klassik- und Haydnkonzerte auf moderne Weise weiterentwickeln. „Mit Christoph Thoma haben wir einen profunden Kenner der nationalen und internationalen Tourismuslandschaft, mit einem besonderen Schwerpunkt in der klassischen, aber auch der modernen Musik und Kultur gewonnen“, erklärte Stefan Ottrubay, Generaldirektor der Esterhazy Betriebe. Die Esterházy Betriebe sind ein modernes, international agierendes privates Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturunternehmen, das in den Bereichen Forst- und Naturmanagement, Immobilien und historische Bauten, Kultur sowie Weinbau tätig ist.
Foto: Andreas Tischler Mehr Informationen finden Sie hier:

EZY_Thoma