Getränkekarton: Wertvoller Rohstoff. Natürlich Karton.

Getränkekarton: Wertvoller Rohstoff. Natürlich Karton.

Gebrauchte Getränkekartons sind kein Abfall sondern wertvoller Rohstoff. In Österreich erfolgt die gemeinsame Sammlung von Getränkekartons (und Kunststoffverpackungen) über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack. Das vereinfacht das Sammeln und optimiert den Recycling- und Logistikprozess. Über 250.000 Sammelbehälter der ARA stehen dafür zur Verfügung, und mehr als eineinhalb Millionen Haushalte werden durch die Abholung der gelben Säcke direkt betreut.

Nachwachsender Rohstoff – Natürlich Karton
Der wichtigste Rohstoff eines Getränkekartons – im Durchschnitt 75 Prozent – stammt aus Holz, einer nachwachsenden Ressource aus verantwortungsvoll bewirtschafteten FSC®- zertifizierten Wäldern. Lediglich 25 Prozent des Getränkeverbundkartons bestehen aus Kunststoff- und Aluminiumzwischenschichten, die als Sauerstoff- und Lichtbarriere dienen. Die wertvollen Kartonfasern können bis zu sechs Mal recycelt werden, und daraus entstehen wieder neue Getränkekartons.


Gut für die Umwelt
Die gemeinsame Sammlung von Getränkekartons und Kunststoffverpackungen in ganz Österreich hat sich bestens bewährt. Durch das Recycling der Getränkekartonfasern ist ein ressourcenschonender Einsatz des Rohstoffs Holz in der Kartonfabrik gewährleistet. Und Jedes Kilogramm an Getränkekartons, das recycelt wird, spart dabei ein Kilogramm CO2. Das entspricht in Österreich einer Einsparung von nahezu 7.500 Tonnen CO2 pro Jahr.


Einfaches Recycling
Getränkekartons zu recyceln ist so einfach wie das Recycling von Altpapier. Nach der gemeinsamen Sammlung mit den Kunststoffverpackungen werden die Getränkekartons automatisch sortiert und zu Ballen gepresst in die Papier- und Kartonfabrik geliefert. Im sogenannten Pulper werden die Verpackungen im Prozesswasser aufgelöst und Papierfasern von den Folienresten, bestehend aus Kunststoff und Aluminium getrennt. Die Papierfasern werden unmittelbar zu neuem Verpackungskarton verarbeitet. Die mechanisch abgeschiedenen Folienreste aus Kunststoff und Aluminium dienen in Zementfabriken als Ersatzbrennstoff und Bauxitersatz.

Gemeinsame Interessen: Getränkekarton Austria
Der Verein Getränkekarton Austria vertritt die gemeinsamen Interessen der Anbieter von Getränkekartons in Österreich und setzt sich für die Sammlung und stoffliche Verwertung von Getränkekartons in Österreich ein. Die Mitglieder sind: Elopak, SIG Combibloc und Tetra Pak.