Projektmanagement: Back to the Roots?  #pmafocus21

Projektmanagement: Back to the Roots? #pmafocus21

Österreichs größter Kongress für Projektmanagement fand heuer als Hybrid-Event im Austria Center Vienna statt. Nach einem Jahr Corona bedingter Unterbrechung kamen rund 350 Projektmanager:innen ins Austria Center Vienna, um über neue und zeitlose Ansätze im Projektmanagement zu diskutieren. Über 250 Personen waren online zugeschaltet.

Projektmanagement: bewährt. aktuell. erfolgreich

Der Ruf nach einer Neuorientierung des Projektmanagements ist vielerorts zu hören. Dabei wird oft vergessen, was das Projektmanagement zeitlos macht, welche dauerhaften Schätze es uns gerade in unberechenbaren, technologiebestimmten Zeiten zur Verfügung stellen kann.

Smalltalk an der Kaffeemaschine

pma-Präsidentin Brigitte Schaden zeigte sich erfreut, dass so viele Projektmanager*innen nach Wien gereist waren, um gemeinsam Themen zu diskutieren. „Wir haben alle die vielen Vorteile genossen, die Remote Working mit sich gebracht hat. Aber wir haben auch feststellen müssen, dass uns die zwischenmenschlichen Beziehungen zu unseren Kolleg:innen fehlten; etwa der Small-Talk an der Kaffeemaschine!“

Tristan Horx: „Die Zukunft ist realDigital“

Für Trend- und Zukunftsforscher Tristan Horx scheint klar zu sein, „wir machen oft den Fehler zu denken, neue Technologien verändern alles, doch neue Technologien bringen alte, traditionelle Kompetenzen auf ihre eigentlichen Stärken zurück“. Seine zentrale These: „Projekte der Zukunft werden differenzierter, mobiler und komplexer. Entgegen aller Klischees werden wir diese Arbeit nicht durch Roboter ersetzen. Dank Digitalisierung entstehe mehr Zeit für Menschliches und Kreatives.“

Toni Innauer über den ‚Spirit of Excellence‘

Ein weiterer prominenter Keynoter am pma focus 2021 war Mister Skisprung‘, Olympiasieger, Unternehmer und Buchautor Toni Innauer. Er sprach über die Bedeutung von tief in der Tradition und Kultur wurzelnden Kompetenzen und innovativ-kreativem Denken: „Leistungserbringung unter Druck fällt selbst dem größten Talent nicht in den Schoß“, meint Innauer. „Lernen, Fehlerkultur, Vertrauen und der “Spirit of Excellence“ helfen auf dem Weg zur persönlichen Entfaltung. Ob im Profisport oder in der Wirtschaft oder eben auch im Projektmanagement!“.

Projekt-Präsentation von Julia Kvas und Karin Strallhofer, beide Mondi AG.

pma young crew-Vorsitzende Alexandra Kirbes.

Klaus Hochreiter, eMagnetix-Geschäftsführer über die 30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt. Projekt #30sindgenug.

Thomas Maurer sorgte für den humorvollen Abschluss.

Sind hybride Events die Zukunft?

pma focus 2021 ging als Präsenz- und virtueller Event erfolgreich über die Bühne. Alle Keynotes, Workshops und Möglichkeiten des Austausches waren vor Ort erlebbar und wurden zusätzlich auf der Online-Plattform von pma angeboten.