Elektromobilität nimmt in Österreich Fahrt auf

Elektromobilität nimmt in Österreich Fahrt auf

Elektromobilität ist in Österreich auf der Überholspur. Mit Ende Dezember 2021 gibt es laut Statistik Austria 76.539 rein elektrisch betriebene Pkw. Das sind 1,5 Prozent des gesamten Pkw-Bestands in Österreich. Der Anteil der Neuzulassungen stieg von Jänner bis Dezember auf 33.366 vollelektrische Autos. Das ist ein Plus von über 100 Prozent gegenüber Dezember 2020. „Knapp 14 Prozent aller Neuzulassungen sind bereits E-Pkw“, sagt Andreas Reinhardt, Vorsitzendes des Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ).

Andreas Reinhardt, Vorsitzender des BEÖ: „33.366 vollelektrische E-Autos wurden im Jahr 2021 in Österreich neu zugelassen. Das sind knapp 14 Prozent aller Neuzulassungen!“

Norwegen fährt elektrisch vorne weg

Im hohen Norwegen machten Elektroautos im vergangenen Jahr  rund zwei Drittel aller verkauften Neuwagen aus. Lediglich 13 Prozent reine Diesel- oder Benzinfahrzeuge. Schon jetzt fahren rund 15 Prozent aller Autos im Land elektrisch, schreibt Jakob Pallinger im DER STANDARD.DE unter dem Titel ‚Was uns Norwegen bei der Umstellung auf E-Autos voraushat‘. Der Unterschied, zu anderen Ländern ist zum Teil gewaltig: In den USA machten E-Autos 2020 nur zwei Prozent aller Neukäufe aus, in China waren es 5,7 Prozent und in Österreich immerhin knapp 14 Prozent. Lediglich Schweden (32 Prozent) und Island (52 Prozent) schaffen es, zumindest annähernd an den norwegischen Vorsprung heranzukommen.

10.400 öffentliche E-Ladepunkte in Österreich

In Österreich gibt es mit Ende des Jahres 2021 rund 10.400 öffentlich zugängliche E-Ladepunkte. Dank E-Roaming können bis zu 6.250 im größten Ladenetz, dem BEÖ-Netz, genutzt werden. Abgerechnet wird die Zeit, in der ein E-Fahrzeug mit dem Ladepunkt verbunden ist. Auch das Direktbezahlen mit einer (Kredit-)Karte ist möglich. Auskünfte über die jeweiligen Tarifmodelle bekommt man bei seinem Energieunternehmen oder auf der Website des Bundesverband Elektromobilität Österreich – BEÖ.

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt die Interessen von elf Energieunternehmen in Österreich und setzt sich für den flächendeckenden Ausbau von Elektromobilität unter Verwendung von Erneuerbarer Energie ein.