BEÖ: Einbau von E-Ladesäulen in Wohnanlagen soll einfacher  werden

BEÖ: Einbau von E-Ladesäulen in Wohnanlagen soll einfacher werden

Elektromobilität ist auf der Überholspur. Was bislang fehlt, sind die rechtlichen Vereinfachungen für die Nachrüstung von privater Ladeinfrastruktur, vor allem in Mehrparteien-Wohnanlagen. Das soll sich ab dem nächsten Jahr ändern.“ sagt Ute Teufelberger, Vorsitzende des Bundesverband Elektromobilität Österreich, BEÖ. „Wichtig ist, dass die Einstimmigkeit unter den Wohnungseigentümern wegfällt.“

Ute Teufelberger, BEÖ: “ Damit die Mobilitätswende gelingt, sind Erleichterungen für den Einbau von Ladestationen in Wohnanlagen dringend notwendig!“

Right to Plug: Ladestationen in Mehrparteienhäusern

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Justizministerin Alma Zadić haben kürzlich in einer gemeinsamen Pressekonferenz neue Fördermaßnahmen für E-Mobilität vorgestellt. So wird das Förderbudget für E-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur um 55 Millionen aufgestockt. Eine weitere Neuerung betrifft die neuen Regelungen für den Einbau von privaten E-Ladestationen in Mehrparteienhäusern. Ab Jänner 2022 Jahr soll es bei Gemeinschaftsanlagen reichen, wenn nicht die Mehrheit der Wohnungseigentümer, sondern die Mehrheit der Personen, die auf das Anliegen reagieren, für diese baulichen Maßnahmen stimmen. Auch die Errichtung von einzelnen Ladestationen soll vereinfacht werden.

Wichtiger Schritt zur Mobilitätswende

Ein entsprechender Gesetzesentwurf ist derzeit in Begutachtung und soll mit Beginn 2022 in Kraft treten. „Die neuen Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt zum Gelingen der Mobilitätswende hin zu einer umweltfreundlichen Elektromobilität aus 100 Prozent Ökostrom! Damit wird auch eine lang gestellte Forderung des BEÖ in Erfüllung gehen”, so BEÖ-Vorsitzende Teufelberger abschließend. Mehr Informationen über dzur Errichtung von Ladestationen in Mehrparteienhäusern lesen hier.

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt die Interessen von elf Energieunternehmen in Österreich und setzt sich für den flächendeckenden Ausbau von Elektromobilität unter Verwendung von Erneuerbarer Energie ein.