|   21.04.2021

Arval Mobility Studie: Die Flotten werden grüner

Das Arval Mobility Observatory Barometer 2021 zeigt die Mobilitätstrends in internationalen Fuhrparks. Befragt wurden rund 5.200 Flottenmanager*innen in 20 Ländern, darunter auch Österreich.

Österreich ist anderen europäischen Ländern bei alternativen Mobilitätslösungen weit voraus: Vielfältige Mobilitätsangebote für Beschäftigte sind in den meisten österreichischen Unternehmen bereits fix implementiert (76  Prozent). In den nächsten drei Jahren wollen die Unternehmen ihr Angebot weiter ausbauen: allen voran Fahrgemeinschaften (71 Prozent), Kurz- und Langzeitmieten von Autos oder (E-) Bikes (68 Prozent) sowie Mobilitätsbudgets zur flexiblen Nutzung von Bus, Bahn, Rad oder Auto (67 Prozent).

Brigitte Bichler, Commercial Director von Arval Austria: „Fast die Hälfte der Fuhrparkmanager*innen erwartet, dass neue Mobilitätsangebote das klassische Dienstauto ergänzen oder teilweise ersetzen werden!“

Diesen Beitrag teilen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

|   07.12.2022
Der NÖ Landesverein für Erwachsenenschutz setzt sich für die …
|   21.11.2022
Am 17. November luden die PROPAK Industrie und die …