|   08.01.2024

Wie funktioniert Risikomanagement?

Im brutkasten Talk spricht Acredia-Vorstand Michael Kolb über das Bewusstsein für Risiken, häufige Fehler und die Rolle von Versicherungen im Risikomanagement. Und er gibt Klein- und Mittelunternehmen wertvolle Tipps, wie sie ihr Business vor Zahlungsausfällen absichern können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dejan Jovicevic: Viele kleine Unternehmen haben oft kein formelles Risikomanagement. Wie wichtig ist es, dass auch diese Firmen ein Bewusstsein für Risiken entwickeln und wie können sie damit beginnen?

Michael Kolb: Denken Sie an ein Start-up, das eine neue Software entwickelt. Der erste größere Auftrag winkt. Wer denkt in dieser Situation daran, ob der Kunde verlässlich zahlen wird? Wenn die Bezahlung von einem großen Auftraggeber ins Stocken gerät oder sogar ausfällt, kann das schnell die Existenz gefährden – im schlimmsten Fall – bis zur Insolvenz führen.

Welche Risiken sollten kleinere Unternehmen Ihrer Erfahrung nach besonders ernst nehmen? Kann man Zahlungsausfall auch im Software Business absichern?

Kolb: Viele KMU unterschätzen den Aufwand, um eine ausgefallene Forderung auszugleichen. Um einen Forderungsausfall von nur 15.000 Euro auszugleichen, reicht es nicht, neue Aufträge in Höhe von 15.000 Euro abzuschließen. Abhängig von der Gewinnspanne, braucht es wesentlich mehr. Bei einer Gewinnspanne von drei Prozent braucht man Aufträge in der Höhe von bis 500.000 Euro, um einen Forderungsausfall von 15.000 abzufedern!

Welche Tipps haben Sie für KMUs für ein besseres Risikomanagement?
Kolb: Lassen Sie einen Bonitäts-Check für neue Kund:innen machen. Das gibt einen ersten Anhaltspunkt. Verlassen Sie sich nie auf nur ein paar wenige Kunden. Passen Sie Verträge und Zahlungskonditionen an das Risiko an. Eine Kreditversicherung kann dabei als Rechtfertigung dienen, wenn es zum Beispiel schwer fällt, eine Vorauszahlung zu verlangen. Setzen Sie einen Mahnprozess auf. Jeder Tag, den Sie auf Ihr Geld warten müssen, kostet. Und lagern Sie das Risikomanagement an Profis aus.

Acredia beobachtet das Zahlverhalten von 83 Millionen Unternehmen weltweit. Wenn ein Unternehmen die Rechnung für die Büroreinigung zahlt, dann wissen wir das. Außerdem beobachten wir, wie sich einzelne Branchen und Märkte entwickeln und können Sie rechtzeitig warnen. Dieses Jahr werden über 5.200 Unternehmen in Österreich Insolvenz anmelden. Im Falle des Falles schützt nur eine Kreditversicherung Ihre offenen Forderungen. Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Diesen Beitrag teilen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

|   21.02.2024
Mit 1.701.540 verleasten Fahrzeugen ist die internationale Flotte des …