Wellpappe: Von Natur aus nachhaltig

Wellpappe: Von Natur aus nachhaltig

16. Jänner 2019 – Wellpappe ist genial. Der Ursprung der Wellpappe liegt im Wald und sein Geheimnis in der Wellenform. Wellpappe-Verpackungen bieten den nötigen Transportschutz und wirken dabei wie ein Air-Bag aus Luft und Papier. Im (Supermarkt-)Regal spielt die Wellpappe eine weitere Stärke aus: Sie ist aufmerksamkeitsstark, hochwertig bedruckbar und der perfekte Markenbotschafter.

Für Wellpappe werden keine Bäume gefällt
Wellpappe besteht vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen und lässt sich komplett recyceln. So lassen sich Transportgüter umweltverträglich verpacken – und kommen nach dem Gebrauch wieder ins Altpapier. In der Pflege bewirtschafteter Wälder fällt Bruch- und Durchforstungsholz an – der Rohstoff für die Herstellung von Wellpappe-Rohpapier. Auch der Klebstoff, der glatte und gewellte Papierbahnen verbindet, ist natürlichen Ursprungs – es handelt sich um Leim auf Basis von Mais-, Weizen- oder Kartoffelstärke. Die rein pflanzliche Basis der Wellpappe gewährleistet eine problemlose Entsorgung. Foto © Fefco

Wellpappe als Instagram-Star
Für eine moderne Volkswirtschaft gilt: Ohne Wellpappe läuft heute nichts in der Lieferkette. Über zwei Drittel aller in Österreich hergestellten Waren gehen in Wellpappe auf die Reise. Das macht Wellpappe zur Transportverpackung Nr.1. Und seit kurzem ist die Wellpappe auch ein Instagram-Star.

Klicken Sie hier einfach mal hinein.


Mehr über die fantastischen Eigenschaften von Wellpappe, ihre Geschichte und die besten Verpackungslösungen der heimischen Wellpappehersteller finden Sie auf der Website des Forum Wellpappe Austria.

PackagingStars#1