PR für Getränkekarton Austria

Der Verein Getränkekarton Austria vertritt die Interessen der Anbieter von Getränkekartons in Österreich und setzt sich für die Sammlung und stoffliche Verwertung von Getränkekartons in Österreich ein. com_unit begleitet die Kommunikation von Beginn an, fungiert als externe Pressestelle, organisiert Stakeholder-Veranstaltungen und betreut die sozialen Kanäle.

Die Unternehmen der Getränkekartonbranche beschäftigen gemeinsam 350 Arbeitnehmer:innen in Österreich. Der Branchenumsatz liegt bei etwa 400 Mio. Euro. Auf europäischer Ebene werden die Interessen der Branche von der Alliance for Beverage Cartons and the Environment (ACE) vertreten – dem europäischen Zusammenschluss von Getränkekartonherstellern und ihren Rohkartonlieferanten.

Georg Matyk, Geschäftsführer des Verein Getränkekarton Austria. Foto © com_unit/Schedl

Als Teil ihrer EU-Roadmap hat sich die Getränkekarton-Branche verpflichtet, Recycling-Leitlinien zu entwickeln und diese jährlich zu überprüfen.

Visualisierung von Getränkekarton Austria. com_unit-Geschäftsführer Peter Sitte bei der Präsentation.

Wer beim Kauf von Milch an die Umwelt denken will, greift zur Milch im Getränkekarton. Das geht aus der Studie „Ökobilanz von Milchverpackungen“ hervor, die das Institut c7-consult im Auftrag von Getränkekarton Austria durchgeführt hat.

com_unit sorgt mediale Aufmerksamkeit. Mit der Recycling Mission 2025 will Getränkekarton Austria die Sammelquote von leeren Getränkekartons auf 80 Prozent anheben.

Freche Sprüche und witzige Doodles, die Getränkekartons zum Leben erwecken, zeigen, dass Recycling richtig Spaß machen kann. Die Kampagne wurde von der bluforce group umgesetzt.

Im Zentrum der Kampagne steht die Website recyclingmission.at.

Diesen Beitrag teilen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN